HAZ v. 16.02.12 Rücktritt des Baurats gefordert / Bürgerinitiative zweifelt Bodemanns Glaubwürdigkeit an

Die Bürgerinitiative (BI) gegen die Abgrabungen am Ihmeufer schlägt schärfere Töne an. In der Sitzung des Bauausschusses forderten Vertreter der BI den Rücktritt von Baurat Uwe Bodemann. „Sie haben Ihre Glaubwürdigkeit verloren, gegenüber den Bürgern und der Ratspolitik“, sagte Thomas Ganskow, Sprecher der Initiative. Er wirft der Bauverwaltung vor, die Rodung von 160 Bäumen am Ihmeufer vergangene Woche nicht rechtzeitig angekündigt zu haben – wohl um Protestaktionen zu vermeiden, wie die im Jahr 2010, die die ersten Fällungen behindert hatten. „Dabei hatten Sie versprochen, frühzeitig über die nächste Rodung zu informieren“, sagte Ganskow.

Bodemann wies den Vorwurf zurück. „Noch vor dem Berufsverkehr haben wir Handzettel verteilt und die Radfahrer über die Sperrung des Uferwegs informiert“, sagte der Stadtbaurat. Da sei ausreichend Zeit gewesen für Radfahrer, einen anderen Weg zu nehmen. Zudem könne er nicht so einfach zurücktreten, das müsse schon der Rat beschließen, fügte er augenzwinkernd hinzu.

Andreas Schinkel, HAZ v. 16.02.12, S. 13

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Journal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.