Beispiel Mulde

Die Mulde ist ein Fluss in Sachsen, vergleichbar mit der Leine. Er war Forschungsobjekt und Gegenstand eines integrierten Hochwasserschutzkonzeptes. Eine Schutzwirkung konnte durch vorbeugende Vermeidung von großen Hochwasserpegeln erreicht werden. Es war Ziel, extreme Niederschlagsereignisse bereits im Einzugsgebiet (im Bereich der Quellen) abzufangen und sie verlangsamt (verzögert und gleichmäßiger) an den Fluss  abzugeben.

Am 26. Oktober 2010 wurde durch Prof. Friedhelm Sieker auf einer Informationsveran-staltung der Stadt Hannover ein Vortrag über das Projekt gehalten. Die Vortragsunterlagen sind hier abrufbar:

Text des Vortrages
Bilder und Grafiken
Forschungsbericht